Der Erfolgsfaktor Messestand

Firmen, die sich und ihre Produkte auf Messen und ähnlichen Veranstaltungen präsentieren, stellen schnell fest, dass damit oft ein erheblicher Aufwand verbunden ist. Der Veranstalter vermietet ja in der Regel lediglich den Platz – für den Stand selbst ist der jeweilige Kunde zuständig. Da stellt sich natürlich die Frage, wie ein solcher Messestand gestaltet werden soll. Sollen Produkte ausgestellt werden, an denen sich die Besucher ein unmittelbares Bild machen können? Oder ein eher kleinerer Stand, an dem ein paar Monitore mit Imagefilmen des Unternehmens oder zu den Produkten hängen und weitere Informationen an Stehtischen im persönlichen Gespräch vermittelt werden?

Ein Messestand für kleine und große Firmen

Größere Firmen leisten sich oft regelrechte Bühnen als Messestand, auf denen im Rahmen der Messe unterschiedlichste Dinge durch- und vorgeführt werden, von der Produktvorstellung bis hin zur Podiumsdiskussion.

Eine Firma, die nicht nur einmal sondern regelmäßig auf Messen auszustellen plant, wird mit der Zeit ihren festen Ablauf und Stand für die Messe haben. Dazu gehört natürlich auch die richtige Ausrüstung. Natürlich kann man ein paar simple Tische aufstellen, Plakate an eine Wand dahinter kleben und darauf setzen, dass die neugierigen Messebesucher in erster Linie an den Produkten und nicht an der Aufmachung des Messestands interessiert sind. Doch jeder weiß, dass eine ordentliche Präsentation nun einmal dazugehört, wenn man einen so professionellen Eindruck vermitteln möchte, wie das angebotene Produkt verdient. Professionelle Messestandsysteme machen da einfach viel Sinn: sie sind in der Regel modular, leicht auf- und abbaubar und von der Größe her sehr flexibel. Vom kleinen Stand in einer Nische der Messehalle bis hin zu einer dominanten Plattform wie z.B. einer Bühne ist alles möglich.

Was muss man bei Messeständen beachten

Je nach System und Messestand gelingt der Auf- und Abbau sogar ganz oder fast ohne Werkzeug und sehr schnell. Dabei sind die System dennoch sehr robust: ihre Belastbarkeit wird üblicherweise in Gewicht/Quadratmeter angegeben, und wer z.B. im Rahmen einer Automesse das Objekt der Begierde nicht einfach auf den Fußboden, sondern auf einer erhabenen Position wie einer Bühne präsentieren will, sollte das Gewicht des Autos natürlich einbeziehen. Gut, wenn der Boden dann eine Belastbarkeit von z.B. 1 Tonne pro Quadratmeter hat...

Doch auch robuste Stellwände können sinnvoll sein. Solange es nur um Poster geht, die man anbringen möchte, ist jede beliebige Stellwand geeignet; sollen aber Bildschirme angebracht werden, ist etwas mehr Tragfähigkeit notwendig. Moderne Wandsysteme bieten darüber hinaus die Möglichkeit, die für die Stromversorgung und etwa Beleuchtung notwendigen Kabel in der Wand zu verstecken, damit der Messestand funktional ist und ordentlich aussieht.

getragene Slips makler taunusstein wasserschaden mainz Filmproduktion Düsseldorf Teak Stühle Barock Möbel Ratgeber Chesterfield Sessel Designer Esstische Teak Schrank



Arbeitsplatzsysteme - Erfolgsfaktor Messestand - Firmenkrawatten - Messeseminar in der Messe - Heiße Öfen - Messe Kulinarisch - Security Essen 2014 - Werbeartikel auf Messen